• (d)ein Euro für....

  • (d)ein Euro für....

    ...Spielplätze
  • 1
  • 2
+ + + Graffiti am Bürgerbad: Die Arbeiten laufen weiter im Hintergrund. Wir berichten nach + + + Treffen Sie uns auf dem Altstadtfest am Sonntag, den 10.09.2017 + + + „Erneuerung der Sitzgelegenheiten in der Islandstraße“ mit über 64% der abgegebenen Stimmen eindeutiger Sieger + + +

Ergebnis der 2. Abstimmung 2017

Auf der Beiratssitzung des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ wurden in der vergangenen Woche die abgegebenen Stimmen der Vereinsmitglieder ausgezählt und gewonnen hat mit überwältigender Mehrheit das Projekt „Erneuerung der Sitzgelegenheiten Islandstraße“.

Von den rund 270 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ sind insgesamt 88 gültige Stimmen abgegeben worden. 79 davon über die vereinseigene Homepage im Internet, die restlichen 9 Stimmen gingen als E-Mail an den Verein. Der Beirat prüfte nun die abgegebenen Stimmen auf Richtigkeit und Gültigkeit.

  • Insgesamt 17 Mitglieder votierten für den Projektvorschlag 2 – Installation von sog. Umkleideschnecken an der Bevertalsperre.
  • Der Projektvorschlag 1 – Umgestaltung des Spielplatzes an der Parkstraße erhielt insgesamt 20 Stimmen.
  • Der dritte Projektvorschlag „Erneuerung der Sitzgelegenheiten in der Islandstraße“ war mit 51 abgegebenen Stimmen eindeutiger Sieger dieser zweiten Projektabstimmung 2017.

Bei der ersten Abstimmung im Frühjahr 2017 haben sich die Mitglieder für ein großflächiges Graffiti an der Fassade des Bürgerbades ausgesprochen. Hierzu laufen Gespräche und Vorbereitungen „hinter den Kulissen“, wie der Verein mitteilt.

„Wir werden uns nun direkt mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen, um in Abstimmung geeignete Sitzgelegenheiten auszusuchen. Wir können ja schließlich nicht ungefragt einfach mit eigenem Bagger anrücken“, scherzte Beiratsvorsitzender Andreas Pohl nach der durchgeführten Auszählung.

Bei der gleichen Sitzung wurde zudem bekannt, dass (D)ein Euro für Hückeswagen e. V. aus Gründen der Mitgliederwerbung erstmals am Altstadtfest teilnehmen wird. „Derzeit ist ein eigenes Vereinslogo sowie ein Flyer in Arbeit. Auch die Standbesetzung wird geplant.“, berichtete in diesem Zusammenhang der Vorsitzende des Vereins Yong-Hun Kim. Das Highlight des Standes kann bereits im Vorfeld verraten werden: Unter allen, die am Sonntag des Altstadtfestes dem Verein offiziell beitreten, wird ein Restaurantgutschein des Restaurants „Zum Justhof“ verlost werden, so dass man „Gutes tun“ später mit „gutem Essen“ belohnen kann!

2.Abstimmung 2017 (20.06. - 20.07.)

Folgende Projekte stehen den zahlenden Vereinsmitgliedern nun im Abstimmungszeitraum zwischen dem 20. Juni 2017 und dem 20. Juli 2017 zur Auswahl:

  • Projekt 1
    Spielplatz Stadtpark/Parkstraße – der Spielplatz fristet leider ein recht trostloses Dasein, wie Mitgliedern unseres Vereins bei deren Stadtrundgang Ende 2016 auffiel. Dort soll eines der vorhandenen, alten Spielgeräte gegen ein neues ersetzt werden, zudem soll eine Sitzgelegenheit für Eltern inklusive dazugehörigem Mülleimer angeschafft werden (beides fehlt dort derzeit gänzlich).  

 

  • Projekt 2
    Errichtung von sog. Umkleideschnecken an Badestellen der Bevertalsperre – Von Seiten eines Vereinsmitgliedes wurde der Wunsch an den 1€-Verein herangetragen, sog. Umkleideschnecken an bevorzugten Badestellen der Bevertalsperre zu installieren. Hierbei handelt es sich um frei zugängliche, nicht abschließbare aber dennoch blickgeschützte Umkleidekabinen. Da der Zugang zu diesen Kabinen leicht wendelförmig erfolgt, werden sie auch Umkleideschnecken genannt. Die zu installierenden Kabinen sollen robust und müssen (leider) vandalismussicher sein. Potenzielle Standorte werden ermittelt und festgelegt, falls dieses Projekt siegreich sein sollte.   

 

  • Projekt 3
    Erneuerung der Sitzgelegenheiten in der Islandstraße – Ein Mitglied des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ hat vorgeschlagen, die in die Jahre gekommenen und mittlerweile unansehnlich wirkenden Sitzgelegenheiten entlang der Islandstraße (z. B. in Höhe der Schaukästen auf der linken Seite, in Höhe des Modehauses Sessinghaus sowie in Höhe des Optikers Mücher) auszutauschen. Der Beirat des Vereins sah dies ähnlich und stellt dieses 3. Projekt nun seinen Mitgliedern zur Abstimmung.
     
    Welches Projekt das siegreiche Projekt ist, wird der Verein kurzfristig nach Auszählung der eingegangenen Stimmen, also ca. Ende Juli 2017, bekannt geben.

1.Abstimmungsergebnis 2017

Auf der Beiratssitzung des Vereins  „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ wurden in der vergangenen Woche die abgegebenen Stimmen der Vereinsmitglieder ausgezählt und gewonnen hat das Projekt „Graffiti für die Fassade am Bürgerbad“. Die Entscheidung der Mitglieder fiel recht knapp aus.

Von den rund 250 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ sind insgesamt 91 gültige Stimmen abgegeben worden. 73 davon über die vereinseigene Homepage im Internet, die restlichen 18 Stimmen gingen als E-Mail an den Verein. Der Beirat prüfte die abgegebenen Stimmen auf Richtigkeit und Gültigkeit.

  • Insgesamt 13 Mitglieder votierten für den Projektvorschlag 3 – Installation von neuen Sitzbänken an der Minigolfanlage im Brunsbachtal.

  • Der Projektvorschlag 2 – neue Hinweisschilder für Touristen im Stadtgebiet erhielt insgesamt 38 Stimmen.

  • Der erste Projektvorschlag „Graffiti für die Fassade am Bürgerbad“ war mit 40 abgegebenen Stimmen Sieger dieser ersten Projektabstimmung 2017.


 „Das wird unser erstes zu realisierendes Projekt in dem richtig viel Arbeit stecken wird“, so der Beiratsvorsitzende Andreas Pohl. „Wir werden uns nun mit allen Beteiligten in Verbindung setzen, um erste Gespräche zu führen, wie eine Realisierung ablaufen kann“, so Pohl weiter. In Kürze werden Vertreter der Stadt Hückeswagen (als Eigentümerin der Immobilie), der IG Frühschwimmer und der das Bad betreibenden gGmbH von „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ angeschrieben, um einen ersten gemeinsamen Termin zu finden.

 

Vorschläge von regionalen Künstlern

„Wir müssen uns in erster Linie mit der künstlerischen Gestaltung und deren zukünftiger Realisierung befassen, es muss geklärt werden, welche Fläche am Gebäude für ein Graffiti zur Verfügung steht, um nur zwei der zu besprechenden Punkte zu nennen“, sagte Andreas Pohl zu diesem ersten zu vereinbarenden Treffen. Im Rahmen der Beiratssitzung wurde zudem überlegt, wenn die Rahmenbedingungen abgesteckt sind, einen Wettbewerb unter regionalen (Graffiti)Künstlern auszuschreiben, die sich mit ihren Vorschlägen bewerben können.

 

Projektvorschläge sind immer willkommen

In diesem Zusammenhang bittet der Verein auch um neue Ideen aus der Bevölkerung für kommende Abstimmungen. „Wir sind für jeden Projektvorschlag dankbar. Diese können ganzjährig und von allen Hückeswagenern an uns herangetragen werden. Abstimmen dürfen dann letztendlich aber nur die zahlenden Vereinsmitglieder“, erklärte Pohl nochmals das Verfahren. In 2017 wird es definitiv noch mindestens eine weitere Projektabstimmung geben.

 
Das Ziel des Vereins ist es, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen, die mindestens einen Euro monatlich als Beitrag leisten. Diese Beiträge sollen danach in soziale, kulturelle und sportliche Projekte und Ideen in Hückeswagen investiert werden. Welches Projekt bzw. welche Idee durch den Verein umgesetzt wird, bestimmen die zahlenden Vereinsmitglieder in Form einer Abstimmung auf der vereinseigenen Internetseite www.1eur-hw.de .


Wer sich dem Verein anschließen möchte kann dies online auf der Internetseite tun. Beitrittserklärungen liegen zudem bei Optiker Lammert, Bahnhofstraße, aus. Selbstverständlich nimmt auch jedes andere Vorstands- oder Beiratsmitglied Neuanmeldungen gerne entgegen.

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Spendenkonto

Für Einzelspenden steht Ihnen unser Konto bei der Volksbank Oberberg zur Verfügung:

DE09 3846 2135 3209 3160 12

Wie lautet meine Mitgliedsnummer?

Sie finden Ihre Mitgliedsnummer auf Ihrem Kontoauszug unter Mandatsreferenz.