- - - Der Stand auf dem Altstadtfest am Sonntag hat dem Verein viele neue Mitglieder beschert. Herzlich Willkommen! - - - Wir benötigen immer wieder frische Ideen - - - Schicken Sie uns Ihre Vorschläge - - - Graffiti Bürgerbad: Die Ausschreibung liegt vor - - -

Aufstellung der neuen Bänke in der Islandstraße

Bänke Überzeugend klar war die Entscheidung der Mitglieder des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ vor den Sommerferien ausgefallen. Mit rund 58% der abgegebenen Stimmen votierten die Vereinsmitglieder für das Projekt „Erneuerungen der Sitzgelegenheiten in der Islandstraße“.

Sofort wurde im Hintergrund gearbeitet und der Kontakt zur Stadtverwaltung gesucht. Um ein einheitliches Bild zu haben wurden die gleichen Modelle ausgewählt, die bereits im Schloßhagen und auf dem Schloßplatz stehen und dort zum Verweilen einladen. Die massiven und pulverbeschichteten Edelstahlbänke wurden von einem Unternehmen in Bayern gefertigt und direkt an den gemeinsamen Bauhof der Städte Hückeswagen und Wipperfürth geliefert. „Unser besonderer Dank gilt der Stadtverwaltung und dem Bauhof, dass die Aufstellung der Bänke so schnell und noch vor dem Altstadtfest erfolgen konnte“, lobte Beiratsvorsitzender Andreas Pohl die Zusammenarbeit.

Auch die Einzelspende eines Vereinsmitgliedes sowie die vom in der Islandstraße ansässigen Goldschmied Marcel Rehn initiierte Versteigerung eines Schmuckstücks kamen dem Verein für die Anschaffung zugute. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Spenden zur zügigen Umsetzung des Projektes nutzen konnten“, freute sich Pohl. Offensichtlich waren die maroden Holzsitzgelegenheiten aus den 1990er Jahren vielen Bürgern ein Dorn im Auge.

Zur inoffiziellen Übergabe der Bank an die Öffentlichkeit trafen sich jüngst Marcel Rehn, vor dessen Ladenlokal in der Islandstraße eine der Bänke nun ihren Platz gefunden hat, sowie der Vorsitzende von „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ Yong-Hun Kim und der Beiratsvorsitzende des Vereins, Andreas Pohl. Zum Altstadtfest wird „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ auch erstmals mit einem eigenen Stand vertreten sein, der ausschließlich der Mitgliederwerbung dienen soll. Der Stand wird am Sonntag des Altstadtfestes betrieben und steht in der Marktstraße in Höhe des Hutmachergeschäftes Tilami. Wer an diesem Tag dem Verein beitritt hat zudem die Gelegenheit, einen Restaurantgutschein des Altstadtrestaurants „Zum Justhof“ zu gewinnen. „Beitreten lohnt sich also“, ergänzt Yong-Hun Kim schmunzelnd.

Spendenkonto

Für Einzelspenden steht Ihnen unser Konto bei der Volksbank Oberberg zur Verfügung:

DE09 3846 2135 3209 3160 12

Wie lautet meine Mitgliedsnummer?

Sie finden Ihre Mitgliedsnummer auf Ihrem Kontoauszug unter Mandatsreferenz.